Gewaltprävention

Seit Jahren beschäftige ich mich mit Gewaltprävention. Dabei ist Zivilcourage eine jener Verhaltensmerkmale (traits), die Voraussetzung für Humanität und “Menschsein” ist.

Wer schweigt, zuschaut, wegschaut, wenn Menschen verbaler, psychischer, physischer Gewalt ausgesetzt sind, macht sich mitschuldig – es kommt zur Mittäterschaft!

Die WHO hat genau definiert, was man unter Gewalt versteht.

Erwachsene sollten für Ihre Kinder schützende Autorität sein. Auch der Vorgesetzte, die Vorgesetzte hat im Rahmen der arbeitsrechtlichen Fürsorgepflicht die Aufgabe, diese Funktion zu übernehmen.

Mobbing in Schule und Beruf oder Bossing weisen immer auf ein dysfunktionales System hin – Handeln ist angesagt!

Viele klinische Störungsbilder zeigen als Ursache Traumata durch unterschiedlichste Gewalterfahrungen.